top of page

Liese Mészár ist eine begeisterte Musikerin, die in vielen Genres zu Hause ist.

Mit vier Jahren durfte sie endlich ihr Wunschinstrument Geige lernen.

An der Musikakademie "diapason" in Karlsruhe bereitete sie sich bei Riza Yildiz auf ihr Studium vor. Sie studierte bei Prof. Tanja Becker-Bender und Prof. David Grimal in Saarbrücken, sowie bei Prof. Sebastian Hamann in Luzern. Weitere Impulse erhielt sie u.a. bei Ivri Gitlis, Isabel Charisius, Isabelle van Keulen, Igor Ozim, Igor Karsko und Guiliano Carmignola.

Seit 2011 lebt sie in der Schweiz, wo sie auch ihre Leidenschaft für die Bratsche entdeckte.

 

Seitdem ist  sie mit beiden Instrumenten in verschiedenen Orchestern und Ensembles aktiv, wie im Kubus Kollektiv und im Le Beau Ensemble, im 21st Century Orchestra und in der Basel Sinfonietta.

Einen besonderen Schwerpunkt legt sie auf interdisziplinäre Projekte in Verbindung mit anderen Künsten und Künstlern, zum Beispiel im Bereich Musiktheater (inszeniert von Ruedi Häusermann) oder Kooperation mit Tanz (Dresden Frankfurt Dance Company).

Sie spielt eine Geige von Johann Rombach aus Wien und eine Bratsche von Gaby Zeeck aus Karlsruhe.

Liese Mészár unterrichtet an der Musikschule Murgenthal und in Döttingen . 

MEINE ENSEMBLES UND PROJEKTE

KUBUS_Logo_white.png

Le
Beau
Ensemble

bottom of page